Alles für eine gute Nacht

Nur Einschlaftexte für Kinder gestresster Eltern, die auf ihren wohlverdienten Feierabend warten, das will diese Sammlung nicht bieten. Sie hat ein pädagogisches Konzept, das eingangs erläutert wird. Eine Pädagogin legt zuerst Alles für eine gute Nacht einmal den Eltern die Ursachen des kindlichen Nicht-Einschlafenkönnens dar und bietet Hilfen an. Zum Beruhigen der kindlichen Motorik etwa gibt es Fingerspiele, zum Sich-Lösen von den Eltern und zum Eintauchen in die beängstigende Dunkelheit der Nacht dann den Hauptteil, nämlich "Geschichten für die Bettkante" von Klassikern und neueren Autoren. Beruhigend wirken auch die Lieder zum Hören und Mitsingen samt Noten und vollständigem Text, und zuletzt befehlen schöne Abendgebete aus der reichen Überlieferung das Kind in Gottes Obhut. - Eine gelungene hochwertige Sammlung für Eltern und Erzieher/innen, mit kundiger Hand zusammengestellt. Viele, meist kleinere Illustrationen setzen hübsche farbige Akzente. Überall sehr empfohlen!

Hildegard Schaufelberger

Hildegard Schaufelberger

rezensiert für den Borromäusverein.

Alles für eine gute Nacht

Alles für eine gute Nacht

hrsg. von Kristin Weigand. Mit Bildern von Carola Holland
Thienemann (2007)

237 S. : Ill. (farb.), Notenbeisp.
fest geb.

MedienNr.: 274679
ISBN 978-3-522-17955-3
9783522179553
ca. 16,90 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 7
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.