In wenigen Worten die ganze Welt

Die über 100 ausgewählten Gedichte umfassen die Gedankenwelt eines ganzen Menschenlebens. Sie sprechen Kinder ebenso wie die Großen an, die mit Kindern zu tun haben. Sie erzählen von Beobachtungen in der Natur mit ihren alltäglichen In wenigen Worten die ganze Welt Wundern, von Sehnsüchten nach fernen Ländern, nächtlichen Träumen, traurigen und nachdenklichen Überlegungen. Viele bekannte Autoren - Goethe, Mörike, Peter Härtling, Wilhelm Busch, H. Heine, Michael Ende, Ernst Jandl, Max Kruse, Reiner Kunze, Morgenstern und Ringelnatz, Ingeborg Bachmann, Tucholsky und viele mehr - sind mit einer wunderbaren Auswahl ihrer Gedichte vertreten, die z.T. schon von kleineren Kindern verstanden werden, z.B. "Sekundenzeiger" von Hans Arp oder das balladenhafte "Der Reisepudel" von James Krüss. Mit feinem Einfühlungsvermögen perfekt an die Gedichte angepasst, gehören die Illustrationen mit ihrem Witz und Humor und mit ihren Deutungen der ernsten Inhalte kongenial dazu. Sehr schlichte, sorgfältige Zeichnungen, in schönen Farben gestaltet, bringen die tiefen Gedanken auf den Punkt. Kinder werden durch diese aussagestarken Bilder verlockt, die dazugehörigen Gedichte zu hören oder (möglichst: laut) zu lesen. Wirklich sehr empfehlenswert!

Erika Lipok

Erika Lipok

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

In wenigen Worten die ganze Welt

In wenigen Worten die ganze Welt

hrsg. von Christine Knödler. Mit Bildern von Daniela Kulot
Thienemann (2009)

174 S. : zahlr. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 314472
ISBN 978-3-522-18178-5
9783522181785
ca. 19,90 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 11
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: