Das geheime Logbuch, das magnetische Mädchen und eine fast brillante Erfindung

Ros Mutter ist im Gefängnis. Sein Vater ist so niedergeschlagen, dass Ro nicht auf ihn zählen kann. Ro will beweisen, dass seine Mutter unschuldig ist. Und er will sie aus dem Gefängnis holen. Zum Glück hat er in seinem Freund Das geheime Logbuch, das magnetische Mädchen und eine fast brillante Erfindung Archie einen großartigen Erfinder, der ihm auch dann noch zur Seite steht, als sich manches als Lüge und anderes als himmelschreiendes Unrecht herausstellt. Ganz nebenbei wird beschrieben, wie wichtig es ist, in einer Gemeinschaft zu leben und wie sehr jeder, jede die Hilfe anderer braucht. Eine Frage, die selbst Erwachsene nicht immer beantworten können, lässt dieses Kinderbuch ebenfalls offen: Kann es richtig sein, wenn man auf ein Unrecht mit einem anderen Unrecht reagiert? - Das Buch ist so spannend geschrieben, dass Kinder gerne lesen werden, was Ro, Archie und ihre Freundin Lela erleben. Und sie können erfahren, dass auch anderen Kindern nicht alles auf Anhieb gelingt, wie Ro am Ende des Buches bemerkt: "Schau, Dinge können gelingen. Und Dinge können schiefgehen. Und manchmal, wenn man Glück hat, kann auch etwas zufällig gelingen. Das weiß man im Voraus nie. Man muss es einfach ausprobieren." Das Kinderbuch, das sich durch die kurzen Kapitel auch zum Vorlesen eignet, ist mit hübschen Bildern von Kerstin Meyer illustriert.

Gertrud Himmel

Gertrud Himmel

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Das geheime Logbuch, das magnetische Mädchen und eine fast brillante Erfindung

Das geheime Logbuch, das magnetische Mädchen und eine fast brillante Erfindung

Simon van der Geest. Mit Bildern von Kerstin Meyer
Thienemann (2017)

168 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 589525
ISBN 978-3-522-18454-0
9783522184540
ca. 11,99 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 10
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.