Allgames

Die Erde Anfang des 23. Jahrhunderts. Kurz nach seinem siebzehnten Geburtstag ändert sich das Leben des völlig überschuldeten, elternlosen Handelsschülers Adrian komplett. Nach dem Gewinn eines Programmierer-Preises wird dem Mitteleuropäer Allgames eine Stelle in einem Software-Konzern angeboten. Vom Geld und der schillernden neuen Welt verführt nimmt er an. Durch einen implantierten Chip der eigenen Vergangenheit und dem eigenen Willen beraubt wird er zum Leiter einer mehrjährigen Mission in den Weltraum ausgebildet. Das skrupellose Vorgehen und die Ziele seiner Arbeitgeber sowie ständig auftauchende Erinnerungsfetzen bewegen Adrian letztlich dazu, die Mission zu sabotieren. - Die Hauptperson wirkt etwas naiv, die handelnden Figuren sind eher farblos, und die vielen englischen Begriffe - die man nicht kennen braucht - könnten abschreckend wirken. Dennoch ist Allgames eine angenehm zu lesende, abwechslungsreiche Geschichte für Zwischendurch.

Christian König

Christian König

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Allgames

Allgames

Christian Waluszek
Thienemann (2010)

466 S.
fest geb.

MedienNr.: 564593
ISBN 978-3-522-20093-6
9783522200936
ca. 18,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.