Die Geschichte von Ostern

Das Buch im handlichen Bilderbuchformat beginnt mit einer Zusammenfassung des Wirkens Jesu und seiner Botschaft an die Menschen. Es folgen der Einzug in Jerusalem, die Vertreibung aus dem Tempel, das letzte Abendmahl und der Verrat Die Geschichte von Ostern am Ölberg. Die Gerichtsszene ist ausführlich, dagegen sind Kreuzweg und Kreuzigung auf ein Bild (mit Text) reduziert. Jesus ist dabei nicht am Kreuz zu sehen. Die nächsten Szenen sind die Grablegung, die Auferstehung und die Emmausjünger. Himmelfahrt ist auf Jesu Ankündigung beschränkt, er gehe bald zum Vater. Das Buch endet damit, dass die Jünger in die Welt gehen und Gottes Wort verkünden. - Die Sprache des Buches ist modern und schlicht; die dargestellten Personen wirken alle sehr sanft, auch die Erwachsenen eher kindlich. So jagen die Bilder selbst kleinen Kindern keine Angst ein. Das Buch ist deshalb schon ab dem Kindergartenalter (bis in die ersten Grundschulklassen) geeignet.

Tamar Lindner

Tamar Lindner

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Die Geschichte von Ostern

Die Geschichte von Ostern

Christina Goodings ; Claudine Gévry
Gabriel (2012)

[14] Bl. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 357926
ISBN 978-3-522-30273-9
9783522302739
ca. 4,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 6
Systematik: KRe
Diesen Titel bei der ekz kaufen.