Jim Knopf und der Scheinriese

Jim Knopf und sein Freund Lukas, der Lokomotivführer, sind unterwegs durch die Wüste. Als sie eine kurze Rast einlegen wollen, macht Emma, die Lokomotive, plötzlich kehrt und fährt davon. Jim und Lukas können sie gerade noch einholen, Jim Knopf und der Scheinriese sehen jedoch schnell den Grund für Emmas Panik - ein furchterregender Riese steht am Horizont. Zum Glück ist Lukas sehr mutig und ängstigt sich nicht vor dem Fremden. Der Riese kommt langsam auf sie zu und fleht sie an, stehenzubleiben - und je näher er kommt, desto kleiner und freundlicher wirkt er plötzlich. Schnell erkennen die beiden Freunde, dass Herr Tur Tur nur ein "Scheinriese" ist, und so schließen sie Freundschaft. - Ein weiterer Band der Bilderbuchversion einzelner Abenteuer von Jim Knopf (vgl. BP 06/368, 07/380), ganz im Stil Michael Endes erzählt. Auch die Bilder folgen wieder ganz den Original-Illustrationen von F.J. Tripp. Eine schöne Geschichte über Begegnung, anfängliche Skepsis und den Beginn einer Freundschaft. Allen Büchereien sehr zu empfehlen.

Denise Müller

Denise Müller

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Jim Knopf und der Scheinriese

Jim Knopf und der Scheinriese

nach Motiven von Michael Ende erzählt von Beate Dölling. Mit Bildern von Mathias Weber ...
Thienemann (2008)

[14] Bl. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 557423
ISBN 978-3-522-43557-4
9783522435574
ca. 12,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 4
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: