Miss Edison

Oskar ist auf der Flucht vor der Gnack-Gang und stolpert über Miss Edison, seine neue Englischlehrerin, die ihn schon erwartet hat. Sie hat seine Klassenkameradin Emma mit ihrer neuen Erfindung unsichtbar gemacht und nun ist der Unsichtbarkeitsscanner Miss Edison kaputt. Oskar muss das Ersatzteil im Elektromarkt abholen. Er freundet sich mit Emma an, sie schaffen es, sie wieder sichtbar zu machen, doch dann ist auch Oskar unsichtbar. Zu guter Letzt müssen sie auch noch Edison Castle retten, das sich der fiese Lord Sinclair unter den Nagel reißen möchte. Wie nebenbei versöhnt sich Oskar mit der Gnack-Gang und hat auf einmal viele neue Freunde. - Eine spannende, witzige und liebevolle Geschichte über viel Kreativität, die Ansprüche des Alltags, Mut und Hilfsbereitschaft, in den Zwischentönen aber auch über Standhaftigkeit, Gruppenzwang und vermeintliches Anderssein. Doch die jungen Leser wird einzig die tolle Geschichte, die lustigen Illustrationen am Rand und die witzigen Erfindungen interessieren - gerne empfohlen!

Antonia Mentel

Antonia Mentel

rezensiert für den Borromäusverein.

Miss Edison

Miss Edison

Irene Zimmermann
Planet! (2016)

206 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 585727
ISBN 978-3-522-50486-7
9783522504867
ca. 9,99 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 10
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: