Spiegelherz

Hexen-Magie, Liebe, Nervenkitzel - in dem Jugendroman "Spiegelherz - Spiel mit dem Teufel" werden mittelalterliche Blocksberg-Sagen mit dem zeitgenössischen Leben der 16-jährigen Anna verknüpft. Literarische Zitate von Spiegelherz Goethe oder auch Heine leiten die einzelnen Kapitel stimmungsvoll ein. Erzählt werden die Abenteuer von Anna, die mit ihrer Familie aus der Großstadt München nach Sachsen-Anhalt und dort in den Harz in das Kuhnest Schierke zieht, der letzten Ortschaft unterhalb des Brockengipfels. Nachdem zuerst einfach nur merkwürdige Dinge passieren, die in keinem Zusammenhang zu stehen scheinen, stellt sich Stück für Stück heraus, dass Anna Hexenkräfte besitzt. Als Ich-Erzählerin erzählt Anna, wie ihr stinknormaler Alltag durch eine düster-magische Welt ersetzt wird. Gemeinsam mit David, dem attraktiven Bruder ihrer Freundin, nimmt Anna eine gefährliche Zeitreise ins Mittelalter auf sich, um Nebruel, den Sohn des Teufels, zu bekämpfen. Anna und David stellen auf dieser Reise nicht nur fest, dass sie beide Hexenkräfte besitzen, sondern zur damaligen Zeit auch ein Liebespaar waren. Empfehlenswerte Anschaffung für alle Büchereien, da der Roman einen spannenden Leseanreiz für die ins Jugendalter aufgestiegene Bibi-Blocksberg-Fraktion unter den Mystery-Leserinnen darstellt.

Michaela Groß

Michaela Groß

rezensiert für den Borromäusverein.

Spiegelherz

Spiegelherz

Janine Wilk
Planet! (2018)

362 S.
kt.

MedienNr.: 877368
ISBN 978-3-522-50562-8
9783522505628
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.