Emily Bones - Die Stadt der Geister

Schon immer hatte die 13-jährige Emily gespürt, dass es neben der realen Welt noch eine andere fantastische geben könnte. Als sie dann aber ermordet wird und anschließend als Geist in einem Grab erwacht, glaubt sie zunächst an Emily Bones - Die Stadt der Geister einen makabren Scherz und versucht, möglichst schnell den Friedhof Père Lachaise in Paris zu verlassen. Doch sie findet zunächst keine Möglichkeit, ihr altes Leben zurückzuerobern, und muss sich den Gesetzen der Geisterwelt beugen. Sie lebt fortan als Geistermädchen in einer Gruft, muss Blumen für Untote pflanzen, findet aber verlässliche Gefährten und wird bei einem alten Vampirkrieger in die Lehre geschickt. Doch sie ist stark und entwickelt sich nach und nach zur unerschrockenen Heldin, die den Kampf mit dem bösen Gegenspieler Dhragar aufnimmt, ihr Leben zurückgewinnt und dadurch die Schattenwelt verändert. Und am Ende der Geschichte steht die Frage, für welche Welt sie sich entscheiden wird. Dabei spielen auch ihr geliebter verstorbener Vater und ihre kleine Schwester eine entscheidende Rolle. - Ausgefeilte, fantastische, begeisternde Geistergeschichte mit witzigen Charakteren und einem verlockenden Cover für Liebhaberinnen von Grusel- und Geisterwelten gerne empfohlen.

Karin Steinfeld-Bartelt

Karin Steinfeld-Bartelt

rezensiert für den Borromäusverein.

Emily Bones - Die Stadt der Geister

Emily Bones - Die Stadt der Geister

Gesa Schwartz
Planet! (2018)

443 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 893986
ISBN 978-3-522-50565-9
9783522505659
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 12
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.