Dana Mallory und das Haus der lebenden Schatten

Kurz vor ihrem 13. Geburtstag wird Dana Mallory nach Mallory Manor eingeladen, wo ihr Vater als Kind unbeschwerte Ferien verbrachte. Zwanzig Jahre lang hat niemand mehr von Tante Meg gehört, die nun alles daransetzt, das wenig begeisterte Dana Mallory und das Haus der lebenden Schatten Mädchen auf ihrem Schloss zu Gast zu haben. Mallory Manor ist von einem düsteren Geheimnis umgeben, in den Fluren und Zimmern des heruntergekommenen Schlosses hört man unheimliche Stimmen, die riesigen Ölgemälde scheinen ein gruseliges Eigenleben zu führen. Und Tante Meg ist anders als in den Erzählungen des Vaters eine unfreundliche und manchmal richtig bösartige alte Frau. Gemeinsam mit dem mysteriösen Will und einer sprechenden Katze setzt Dana alles daran, die finsteren Mächte zu besiegen, die das Haus in Besitz genommen haben. Dana ist die Schlüsselfigur dieser Rettung, und an ihrem 13. Geburtstag wird sich das Schicksal Mallory Manors entscheiden. - Mit viel Sinn für Geister, Rätsel und magische Momente erzählt die Autorin eine fantasievolle Geschichte voller interessanter Charaktere und hält ihre Leser mit immer neuen und unerwarteten Wendungen bis zum spannenden Finale in Atem.

Angelika Rockenbach

Angelika Rockenbach

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Dana Mallory und das Haus der lebenden Schatten

Dana Mallory und das Haus der lebenden Schatten

Claudia Romes
Planet! (2019)

283 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 597293
ISBN 978-3-522-50585-7
9783522505857
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 11
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.