Verwoben in Liebe

Die letzte Chance für die 17-jährige Ich-Erzählerin Abby ist ein Internat für jugendliche Problemschüler, denn immer wieder verspürt sie den Drang zu stehlen. Das Geheimnis des erfolgreichen Konzepts der Schule ist jedoch übernatürlich. Verwoben in Liebe Bald wissen die Leserinnen durch Einschübe aus übergeordneter Erzählperspektive, dass die beiden Söhne der Direktorin sogenannte Seelenweben anderer Menschen brauchen. Der ältere, Bastian, geht damit sehr verantwortungsbewusst und in der Überzeugung um, zugleich den Schülern zu helfen, denn die Weben sind Manifestationen negativer Gefühle wie Angst, Trauer und Wut und drängen ihre ursprünglichen Besitzer zum Bösen. Zwischen der ahnungslosen Abby und ihm wirkt eine magische Anziehungskraft. Dennoch nutzt sie beim ersten Kuss ihres Lebens die Gelegenheit, ihm im Auftrag eines Lehrers als angebliche Therapiemaßnahme seinen Ring zu stehlen. Dies bringt nicht nur sie und Bastian unmittelbar in große Gefahr, sondern in Wahrheit ist der Ring für den Lehrer und seine Verbündeten der erste Baustein zur Macht, Tote zurückzuholen. Allmählich wird auch klar, dass der tödliche Unfall von Abbys Eltern kein Zufall war und dass ihr Vater offenbar noch lebt. Trotz gewisser Ungereimtheiten entwickelt dieser Auftakt einer Trilogie in seiner Mischung aus Fantasy und der Welt heutiger Jugendlicher, Krimielementen und Romantik einen starken Sog. Neben dem spannenden Plot besitzt der Stoff Potential zur tieferen Ausarbeitung auch einiger Nebencharaktere, das in den Folgebänden vielleicht genutzt wird. Für alle Büchereien mit jugendlichem Publikum eine sicher ausleihstarke Anschaffung.

Monika Graf

Monika Graf

rezensiert für den Borromäusverein.

Verwoben in Liebe

Verwoben in Liebe

Emily Bold
Planet! (2020)

Stolen
430 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 601531
ISBN 978-3-522-50659-5
9783522506595
ca. 18,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: