Mit dem Wind

Nachdem die von jedem Abenteuer begeisterte junge Tille im Sommer 1884 erstmals die waghalsigen Sprünge des Ballonfahrers Naumann gesehen hat, will sie ihn unbedingt kennenlernen und von ihm die Ballonfahrt erlernen. Der gelernten Mit dem Wind Schneiderin gelingt es schließlich, Naumann bei der Reparatur seiner Fallschirme unentbehrlich zu werden. Doch auch, als die beiden schon ein Paar sind, dauert es noch lange, bis er sie in die Geheimnisse der Ballonfahrt einweiht. Dass auch ihre Cousine Emma in Naumann verliebt ist und sich an den Seilen des Ballons zu schaffen macht, um Tille einen Schreck einzujagen, ahnt Tille ebenso wenig wie die Tatsache, dass ihr langjähriger Freund darunter leidet, dass Tille sich Naumann zugewandt hat. - Inspiriert vom Leben der Ballonfahrerin Käthe Paulus und deren Partner Hermann Lettemann entwickelt Leonhardt eine spannende Story über den Beginn der Luftfahrt, in die sie eine Liebes- und Intrigengeschichte einwebt. So klischeehaft die Cousine der Protagonistin gezeichnet ist, so realistisch agieren die anderen Figuren. Ein spannender, im traditionellen Erzählstil geschriebener Roman über eine mutige Frau des 19. Jahrhunderts, die sich in einem von Männern dominierten Beruf behauptet.

Adelgundis Hovestadt

Adelgundis Hovestadt

rezensiert für den Borromäusverein.

Mit dem Wind

Mit dem Wind

Paula Leonhardt
Ullstein (2019)

Ullstein Taschenbuch ; 29193
407 Seiten
kt.

MedienNr.: 599135
ISBN 978-3-548-29193-2
9783548291932
ca. 9,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: