Jetzt pack doch mal das Handy weg!

Das Smartphone gehört heute, zehn Jahre nach dem Erscheinen des ersten iPhone, so selbstverständlich zur Lebenswelt von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, dass wir uns kaum vorstellen können, wie wir viele Dinge früher überhaupt Jetzt pack doch mal das Handy weg! erledigt haben. Das Smartphone ist omnipräsent und ständiger Begleiter im Alltag und damit der Familie. Feibel klärt auf und schockiert, etwa wenn er schildert, wie das Smartphone Kinder zu Konsumenten erzieht, wie Daten genutzt werden und Erwachsene und Kinder sich vom Smartphone leiten lassen. Der große Verdienst des Buches besteht jedoch darin, nach all dem Schock zu einem vernünftigen Umgang mit dem Thema zu ermutigen. Zwischen bedenkenlosen Befürwortern und grundsätzlichen Bedenkenträgern, die ihr analoges Leben zurückhaben möchten und Totalverweigerung fordern, empfiehlt Feibel, Regeln zu entwickeln und Verträge zu schließen. Anders als der Titel es zunächst vermuten lässt, ist für Feibel richtigerweise nicht jedes Kind, das viel vor dem Smartphone hängt, auch gleich süchtig. Im Gegenteil, der Umgang mit Zukunftstechnologien ist höchst vernünftig. Dass sich Eltern nicht verrückt machen müssen, sondern mit Maß und Mitte und einem entschiedenen "Ja, aber" das Thema, aber auch ihre Kinder ernst nehmen, dürfte ein positiver Effekt der Lektüre dieses Buches sein. Unbedingt in jeden Bestand aufnehmen!

Michael Ziemons

Michael Ziemons

rezensiert für den Borromäusverein.

Jetzt pack doch mal das Handy weg!

Jetzt pack doch mal das Handy weg!

Thomas Feibel
Ullstein (2017)

Ullstein Taschenbuch ; 37719
270 S.
kt.

MedienNr.: 592134
ISBN 978-3-548-37719-3
9783548377193
ca. 9,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Pä
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: