Fuchskind

An einem nebligen Herbstmorgen entdeckt Friedhofsgärtnerin Gesine Cordes hinter einem Busch ein Baby, gleichzeitig rennt jemand weg. Als sie den kleinen Jungen, der ein Down-Syndrom hat, ins Krankenhaus gebracht hat, erfährt sie Fuchskind von Kommissarin Marina Olbert, dass an der Bushaltestelle neben dem Friedhof eine Frauenleiche gefunden wurde. Wenig später findet Gesines Freund Hannes den Friedhofspförtner blutüberströmt in seiner Wohnung. Erst spät verbinden sich die einzelnen Fälle zu einem Ganzen. Gesine, die ehemalige Polizistin, ermittelt mit, was dadurch erschwert wird, dass plötzlich ihr Ex-Mann auftaucht. Den Ermittlern gelingt es, einen Ring von Kinderhändlern, die georgische Babys nach Deutschland verkaufen, auffliegen zu lassen. Daneben geht es auch in Gesines Privatleben turbulent zu. - Zweiter Band der Reihe um die ermittelnde Ex-Polizistin. Solider, teils etwas überfrachteter Krimi mit vielen Bezügen zum 1. Band, dessen Kenntnis sicher das Lesevergnügen bei Band 2 erhöht. Überall möglich.

Cornelia Klöter

Cornelia Klöter

rezensiert für den Borromäusverein.

Fuchskind

Fuchskind

Annette Wieners
List Taschenbuch (2016)

List-Taschenbücher ; 61251
349 S.
kt.

MedienNr.: 816164
ISBN 978-3-548-61251-5
9783548612515
ca. 9,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: