Du sollst keine anderen Götter neben mir haben

Bis in die Boulevardpresse drang dieser wohl Anti-Wagner eingestellte Titel über das Werk eines der beiden berühmtesten Jahresregenten 2013 vor. In Wagners Opern spiegle sich die Zerstrittenheit des Wagner-Clans, dessen Nest Gottfried Du sollst keine anderen Götter neben mir haben Wagner arg beschmutzt. Der Bruder der beiden amtierenden Bayreuther Festspielleiterinnen habe, so ein Boulevardblatt, mit seinem Buch "der Familie in die Suppe gespuckt", wenn er darin den Ahnen "als judenverachtenden Irren" bezeichne. Der in Italien lebende 66-jährige Urenkel, Sohn des Wagner-Enkels Wolfgang, geht verbal noch viel schärfer vor. Seine Verachtung gehört dem Dilettanten und Scharlatan, dem Zocker und Schnorrer, dem Karrieristen und Intriganten, dem Frauenverächter und Königsliebling, der sich selbst vergöttert und eine Art "Erlösungs-GmbH" gegründet habe. Vor allem rechnet der Autor mit dem "Rassenantisemiten" Richard Wagner ab, an dessen Anschauungen er kein gutes Haar lässt. Gleichwohl gibt Gottfried Wagner zu, dass sein charakterlich höchst fragwürdiger Urgroßvater zu den größten Musikmagiern der Geschichte zählt, trotz seiner vielfach begründeten Umstrittenheit. Selbstverständlich argumentiert Gottfried Wagner intellektuell und auf Grund eingehender Studien, die weite Strecken von glaubwürdiger Analyse und musiktheoretischer Finesse getragen sind. Seine Gewährsleute holt er sich sowohl in der Literatur wie in der aktuellen Gegenwart. - Wagner-Enthusiasten kühlen sich bei der Lektüre dieser Apologetik spezieller Art schnell herunter. Der Einmaligkeit der musikdramatischen Stellung Richard Wagners tut Gottfried Wagners fulminantes Elaborat allerdings keinen Abbruch.

Hans Gärtner

Hans Gärtner

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Du sollst keine anderen Götter neben mir haben

Du sollst keine anderen Götter neben mir haben

Gottfried Wagner
Propyläen (2013)

304 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 376257
ISBN 978-3-549-07441-1
9783549074411
ca. 19,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Mu
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: