Fette Beute

Am Neujahrstag wird im kalten Virginia zur traditionellen Fuchsjagd geblasen. Das wichtige gesellschaftliche Ereignis nimmt ein jähes Ende als Anthony Tolliver, Protagonistin Janes erste große Liebe, tot aufgefunden wird. Es ist Fette Beute bereits der zweite Mord und Jane erkennt schnell, dass sie alle in höchster Gefahr schweben. Mit Hilfe ihrer Hunde und der Füchse kann sie den Fall schließlich lösen. - Leider kommen die so herrlich ironischen und treffenden Dialoge zwischen den Tieren in diesem Band (zuletzt BP 07/560) etwas zu kurz. Lesenswert ist der Roman trotzdem - nicht zuletzt wegen der leisen und bezaubernden Liebesgeschichte zwischen zwei älteren Menschen, die man in einem Krimi nicht unbedingt erwartet. (Übers.: Margarete Längsfeld)

Sabine Tischhöfer

Sabine Tischhöfer

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Fette Beute

Fette Beute

Rita Mae Brown
Ullstein (2008)

381 S.
fest geb.

MedienNr.: 559339
ISBN 978-3-550-08739-4
9783550087394
ca. 19,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: