Sweet sorrow

Charlie steht kurz vor seiner Hochzeit mit Niamh und erinnert sich an den Sommer seiner ersten großen Liebe zwanzig Jahre zuvor. Während des langen eintönigen Sommers am Ende der Schulzeit lernt er Fran kennen, die aus einer anderen Sweet sorrow Clique stammt, und verliebt sich so sehr, dass er bei ihrem Theaterprojekt mitmacht, obwohl ihn Shakespeares Romeo und Julia überhaupt nicht interessiert. Er fühlt: "Ich war nicht der Mensch gewesen, der ich sein wollte, aber es gab keinen Grund, warum sich das nicht ändern konnte". Doch die Liebe hält der Trennung wegen Frans Studium nicht stand. Charlie versackt, bis seine Freunde ihn aufrütteln und er beginnt, Informatik und Kunst zu studieren. Kurz vor seiner Hochzeit mit Niamh traut er sich, auf ein Treffen mit der früheren Clique zu gehen und Fran wiederzusehen. Sie sprechen über ihre Liebe und all die Probleme, die sie als Jugendliche hatten und meinen, dass es trotz allem eine gute Zeit war. Eine detaillierte Analyse der Gefühle eines Heranwachsenden - eine einfühlsam beschriebene Coming-of-Age-Geschichte vom Bestseller-Autor Nicholls.

Ileana Beckmann

Ileana Beckmann

rezensiert für den Borromäusverein.

Sweet sorrow

Sweet sorrow

David Nicholls ; aus dem Englischen von Simone Jakob
Ullstein

511 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 599499
ISBN 978-3-550-20057-1
9783550200571
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: