Die Reise bis ans Ende der Welt

Nicki hat in den Sommerferien im Garten hinterm Haus ein Tipi gebaut, mit Platz für alles, was man vielleicht brauchen könnte wie Zahnbürste, Schwimmflossen, Nachttischlampe und Mausefalle. Gleich neben dem Tipi gibt es einen Vorrat Die Reise bis ans Ende der Welt an Steinen und Stöcken, denn "man weiß ja nie, was einen draußen erwartet". Allerdings kommt er zum Schulbeginn leider nicht dazu, seiner besten Freundin Pauline davon zu erzählen. Mia, ihre Klassenkameradin, lässt mit ihren Urlaubsgeschichten aus dem exotischen Bali einfach keinen zu Wort kommen. Sogar Mangos hat sie von dort zum Probieren mitgebracht. Als sich die beiden Freunde nachmittags bei Nicki im Garten treffen, versuchen sie einen Tunnel bis Bali zu graben und entdecken dabei das Land Wunarumi. Am nächsten Tag laden sie alle Kinder der Klasse ein, gemeinsam mit ihnen dieses wundersame Land zu entdecken. - Die Geschichte für Erstleser zeigt mit Witz, dass es lediglich einer guten Portion Fantasie und Spielfreude bedarf, um spannende Welten zu entdecken. Und das Beste: Wunarumisch kann tatsächlich jeder sprechen.

Isabel Helmerichs

Isabel Helmerichs

rezensiert für den Borromäusverein.

Die Reise bis ans Ende der Welt

Die Reise bis ans Ende der Welt

e. Geschichte von Cillie Schäfer und Silvia Schröer ; mit Bildern von Barbara Korthues
Carlsen ([2019])

Lesenlernen mit ...
51 Seiten : farbig
fest geb.

MedienNr.: 598018
ISBN 978-3-551-06817-0
9783551068170
ca. 7,99 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 6
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.