Afrika, wie ist es da?

Um Kindern ab dem Kindergartenalter zu zeigen, wie die Menschen und Tiere in Afrika leben, haben die Stiftung Lesen, UNICEF Deutschland und die Peter Krämer Stiftung ("Schulen für Afrika") 27 Geschichten für diesen Sammelband Afrika, wie ist es da? ausgewählt, die viel über das Leben in Afrika erzählen. Temeo fängt zum Beispiel mit seinem Onkel den König Tonder, einen Zauberfisch, verliebte Baobabs treten auf, Kofis Opa sucht sich einen bunten Sarg für seine Beerdigung aus, die schlaue Mama Sambona überlistet den Tod; Marie, die in Deutschland lebt und zu Besuch bei Verwandten ihrer Mutter in Afrika ist, bekommt Stachelzöpfe; der kleine Zuhörer erfährt, warum die Fledermaus einsam ist, wie die Tiere ihre Farben bekamen und das Hunger wie ein Löwe brüllen kann. - Die eindrucksvoll illustrierten Geschichten stammen von Autoren wie Hermann Schulz, Nasrin Siege, Marie-Thérèse Schins und vielen afrikanischen Erzählern. Die Stiftung Lesen gibt Vorlesetipps, der 13-jährige Manjo aus Madagaskar schildert mit vielen Fotos seinen Schulalltag, auch Informationen zu den Autoren fehlen nicht. Auf der beiliegenden CD werden einige der Erzählungen vorgelesen. Die Geschichten sind in drei Lesealter-Gruppen zusammengefasst. Zum ersten Kennenlernen afrikanischer Lebensweise gerne empfohlen.

Gudrun Eckl

Gudrun Eckl

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Afrika, wie ist es da?

Afrika, wie ist es da?

ausgew. von der Stiftung Lesen. [Hermann Schulz ...]
Carlsen (2014)

143 S. : zahlr. Ill. (überw. farb.)
fest geb.

MedienNr.: 580356
ISBN 978-3-551-18344-6
9783551183446
ca. 16,99 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 6
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: