Dupps macht happs!

Dupps ist eine Krokodildame. Sie lebt gemeinsam mit Tilly, dem Huhn Pippa, dem Schweinchen Hektor, dem Elefant Tuffel und dem Hasen Tippelchen in einem gelben Haus. Eines Tages hat Dupps Lust auf einen "Happs". Aber nicht Dupps macht happs! nur einen, sie knabbert alles an, die Post, das Sofa und dann beißt sie auch in Tuffels Hintern. Der ist verletzt und steigt im Gegenzug Dupps auf den Schwanz. Dann weinen beide. Bis Tilly und Pippa kommen, beide verbinden und diese dann auch einsehen, dass weder beißen noch treten in Ordnung sind. Alle bekommen Pflaster und Dupps am Ende auch noch das Maul verbunden - kein Happs mehr! - Auch wenn es nicht absichtlich passiert, ist beißen oder treten nicht erlaubt. Das kommt bei dem Buch klar heraus. Die Figuren sind einzigartig und sehr hübsch gezeichnet. Der Leser schließt sie sofort ins Herz. Deshalb tritt der erhobene Zeigefinger bei der pädagogischen Botschaft auch in den Hintergrund. - Für alle Bestände zu empfehlen.

Barbara Leidl

Barbara Leidl

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Dupps macht happs!

Dupps macht happs!

Polly Dunbar
Carlsen (2011)

Eine Geschichte von Tilly und ihren Freunden
[16] Bl. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 342246
ISBN 978-3-551-51756-2
9783551517562
ca. 12,90 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 3
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.