Ein Stern strahlt in der dunklen Nacht

Was passiert, wenn ein Schnupfen auf das Glück trifft? Davon erzählt eine Geschichte aus dem Weihnachtsbuch, in dem stille und leise Töne, Geschichten, Gedichte und Lieder vom Wünschen, Warten und Hoffen, von Tannenduft und Kerzenschein Ein Stern strahlt in der dunklen Nacht und Engeln, Wichteln und Nikoläusen, ihren Platz haben. Die Lieder und Gedichte bilden den Rahmen für klassische und moderne Geschichten, die zwischenmenschliche Konflikte und Lebensthemen ebenso aufgreifen wie die jahreszeitlichen Themen. James Krüss, Christian Morgenstern, Rainer Maria Rilke, Joachim Ringelnatz, die Brüder Grimm und Hans Christian Andersen und andere stehen für die klassischen Beiträge. Elisabeth Borchers erzählt vom Schnupfen und vom Glück, Susan Kreller von "Petronella", die von den Mitschülern ihrer Klasse immer übersehen wird, bis eines Tages etwas Überraschendes geschieht. Eine "Schöne Bescherung" richten vier Freunde in der Geschichte von Andreas Steinhöfel an, als sie Bewohner eines Altenheimes mit Selbstgebasteltem überraschen. - Das von Regina Kehn thematisch passend und liebevoll illustrierte, auch haptisch angenehm gestaltete Buch ist für Kinder ab 8 Jahren und für ihre Familien sehr zu empfehlen.

Christiane Raeder

Christiane Raeder

rezensiert für den Borromäusverein.

Ein Stern strahlt in der dunklen Nacht

Ein Stern strahlt in der dunklen Nacht

herausgegeben von Wiebke Andersen-Oberschäfer ; Bilder von Regina Kehn
Carlsen (2019)

215 Seiten : zahlreiche Illustrationen (farbig), Noten
fest geb.

MedienNr.: 598002
ISBN 978-3-551-55391-1
9783551553911
ca. 25,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: