Böses Foul

Micks Familie hat nicht viel Geld, der Vater ist alleinerziehend und arbeitssuchend. Micks große Leidenschaft ist, das E-Sport-Spiel Fifa zusammen mit seinem Kumpel Alex zu spielen. Sein Traum: Das große Fifa-Turnier gewinnen. Doch Böses Foul Micks Talent ist einem der Gegner ein Dorn im Auge. Es folgen Anschläge, die übel hätten ausgehen können. Wer am Ende dahinter steckt, ist für alle überraschend. Das Buch fesselt und man möchte es selbst dann in einem Rutsch herunterlesen, wenn man sich für E-Sports eher weniger interessiert. Beschreibungen von virtuellen Spielabläufen nehmen einiges an Raum ein, was für manche Leser mühsam sein kann. Der Text ist in großer Fibelschrift gedruckt. Die Sprache, vor allem in den Dialogen, ist recht umgangssprachlich und "flapsig", wie Jungs in dem Alter wohl sprechen. Das Titelbild ist ansprechend. Unterhaltsame Lektüre vor allem für Jungen.

Nicole Schuster

Nicole Schuster

rezensiert für den Borromäusverein.

Böses Foul

Böses Foul

Fabian Lenk
Carlsen (2020)

world of e -sports
112 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 602148
ISBN 978-3-551-58424-3
9783551584243
ca. 8,99 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 12
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: