Storm und der große Fußballsturm

Im Jahre 793 trainiert der junge Storm im Nordland Fußballmannschaften. Außerdem gilt er offiziell als Erfinder des besagten Ballsports. Diese Fähigkeit mildert seinen Status als Sklave der Nordländer ungemein. Selbst das Wikingermädchen Storm und der große Fußballsturm Vigdis beginnt, sich für ihn zu interessieren. "Klapperdürr" ist Storm, der vor zwei Jahren vor den strengen Mönchen seiner Klosterschule im ursprünglich heimischen Südland floh und auf diese Weise in die Hände der Wikinger aus dem Nordland geriet. Nun aber stehen Storms Eltern, die bislang nichts von seinem Entkommen wussten, vor den Toren des Klosters und möchten ihren Sohn sehen. Währenddessen überlegen sich Storm und seine besten Freunde im Nordland, wie sie auch den entfernt lebenden Südländern das Fußballspielen beibringen können. Doch bevor sie ihre Pläne umsetzen können, werden sie entführt und mittels eines Wikingerschiffes verschleppt. Als Vigdis Storms Verschwinden bemerkt, kapert sie eine Jolle und verfolgt alleine die Spur quer über den Ozean. Mit diesem Band geht die leseattraktive Reihe um Storm und seine Freunde in die bereits dritte Runde (zuletzt: BP/mp 19/611). Dem Autor gelingt die Brücke zu den Inhalten der vorangegangen Bücher durch kurze, in den Text integrierte Zusammenfassungen sehr gut. Inhalte wie Freundschaft, erstes Verlieben, Klosterleben, Familie oder Entführungen werden ebenso behandelt, wie das Schwerpunktthema Fußball. Insgesamt witzig kurzweilig geschrieben und mit einem gelungenen Spannungsbogen ausgestattet, wird das Buch für Jungen und Mädchen gleichermaßen gerne empfohlen.

Anja Kuypers

Anja Kuypers

rezensiert für den Borromäusverein.

Storm und der große Fußballsturm

Storm und der große Fußballsturm

neu aufgeschrieben und gezeichnet von Jan Birck
Carlsen (2020)

170 Seiten : Illustrationen (farbig)
fest geb.

MedienNr.: 600019
ISBN 978-3-551-65127-3
9783551651273
ca. 13,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: