Die Schule der magischen Tiere

Miss Cornfields Klasse bekommt Besuch von deren Bruder Mortimer Morrison. Dieser betreibt eine ungewöhnliche Zoohandlung: Auf der ganzen Welt liest er magische Tiere auf und übergibt sie Kindern, die einen tierischen Freund nötig Die Schule der magischen Tiere haben. Wenn Kind und Tier füreinander wirklich bestimmt sind, können beide miteinander kommunizieren. Für alle anderen sind die magischen Tiere nicht wahrnehmbar. Ida ist neu in Miss Cornfields Klasse und fühlt sich überhaupt nicht wohl in ihrer Haut. Sie erhält als Erste ein magisches Tier: den Fuchs Rabbat. Auch der verträumte Benni und der eingebildete Jo bekommen ihre tierischen Begleiter noch im ersten Teil der Kinderbuchreihe. Im zweiten Teil werden weitere Tiere an die Kinder der Klasse verteilt. Gemeinsam gehen alle Kind-Tier-Paare durch dick und dünn und kommen in jedem Band der Reihe einem neuen Geheimnis auf die Spur: Wer ist für die Stinkbombenattacken auf die Wettbewerbs-Kohlrabis des Direktors verantwortlich? Und wer buddelt nachts immer wieder tiefe Löcher auf dem Schulgelände? - Eine für Jungs und Mädchen gleichermaßen unterhaltsame Kinderbuchreihe, die viel Raum für Fantasie, Wunschdenken und Identifikation mit den Charakteren lässt. Die Bände sind zwar unabhängig voneinander lesbar, trotzdem empfiehlt sich für das Kennenlernen aller Akteure die Anschaffung aller Bände - zumal der Einführungspreis des ersten Teils unschlagbar günstig ist. Gerne empfohlen.

Sylvia Steinbach

Sylvia Steinbach

rezensiert für den Borromäusverein.

Die Schule der magischen Tiere

Die Schule der magischen Tiere

Margit Auer
Carlsen (2013)

Die Schule der magischen Tiere ; 1
195 S. : zahlr. Ill.
fest geb.

MedienNr.: 376550
ISBN 978-3-551-65271-3
9783551652713
ca. 12,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 9
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.