Licht aus!

Endlich bekommt auch Eddie sein magisches Tier, mit dem nur er sprechen kann und das fortan sein treuester Begleiter sein wird: die kleine Fledermaus Eugenia. Auch die hochnäsige Helene erhält ein magisches Tier. Doch sie möchte Licht aus! keins - und schon gar nicht den von sich selbst eingenommenen Kater Karajan, für den nichts und niemand gut genug zu sein scheint. Helene und der Kater beschließen kurzerhand getrennte Wege zu gehen. Aber schon bald merken die beiden, dass sie zusammengehören. Woher der plötzliche Sinneswandel? Und welches Geheimnis hat Helene? Kaum wiedervereint, helfen die beiden den Jungs aus Helenes Klasse aus einer gefährlichen Situation bei der großen Lesenacht an der Wintersteinschule. Auch Eddie und seine Fledermaus werden zu Helfern in der Not. Nur durch sie kann verhindert werden, dass die alte Kastanie am Johannisplatz gefällt wird. Können die Kinder und ihre Tiere auch das Geheimnis um die ständigen Stromausfälle in der Wintersteinschule lüften? - Eine gelungene Fortsetzung der Kinderbuchreihe "Die Schule der magischen Tiere" (s. BP/mp 13/958). Spannend, witzig und flott erzählt. Es ist nicht unbedingt erforderlich, Band 1 und 2 zu kennen; es erleichtert allerdings das Verständnis im Hinblick auf Handlung und Charaktere. Zum Selberlesen ab 8 Jahren oder zum Vorlesen geeignet. Allen Beständen gerne empfohlen.

Sylvia Steinbach

Sylvia Steinbach

rezensiert für den Borromäusverein.

Licht aus!

Licht aus!

Margit Auer
Carlsen (2013)

Die Schule der magischen Tiere ; 3
205 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 387294
ISBN 978-3-551-65273-7
9783551652737
ca. 12,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 9
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.