One week friends - 1

Kaori Fujimiya, ein seltsames Mädchen aus Yuki Hases Klasse, geht diesem nicht mehr aus dem Kopf. Unbedingt möchte er mit ihr befreundet sein. Im passenden Moment nimmt er allen Mut zusammen und fragt Kaori direkt, was sie zwar berührt, One week friends - 1 trotzdem lehnt sie ab. Doch so schnell gibt Yuki nicht auf. Durch seine Hartnäckigkeit entwickelt sich zwischen den beiden über die Woche eine zarte Freundschaft, obwohl Kaori mehrfach betont, dies nicht zu wollen. Denn Kaori vergisst jeden Menschen, den sie mag, nach genau einer Woche; einzig ihre Familie ist davon ausgenommen. Yuki will Kaori dabei helfen, ihr Gedächtnis wiederzubekommen. Der Manga von Matcha Jazuki kommt sehr gefühlvoll daher und bleibt lange im Gedächtnis. Als Leser wird man ständig mit Yukis Gedanken konfrontiert und erfährt immer, wie er sich fühlt und warum er etwas tut. Ungewöhnlich für einen Shonen-Manga ist die fehlende Action, das ist hier aber bedingt durch das Thema Freundschaft und Schulalltag. Viele als Shonen eingeordnete Mangas haben zu Recht eine riesige weibliche Leserschaft und One Week Friends stellt in meinen Augen keine Ausnahme dar. Büchereien mit einem mangainteressierten Publikum können mit dieser Reihe nicht viel falsch machen.

Jana Miene

Jana Miene

rezensiert für den Borromäusverein.

One week friends - 1

One week friends - 1

Matcha Hazuki
Carlsen Manga! (2017)

One week friends ; 1
156 S. : überw. Ill. (z.T. farb.)
kt.

MedienNr.: 585873
ISBN 978-3-551-71492-3
9783551714923
ca. 6,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: