Ein neues Land

Einem Mann gelingt die Flucht ins Ausland. Er leidet unter der Sehnsucht nach seiner Familie, vor allem aber unter der Fremdheit im neuen Land: Sprache, Schrift, Gebräuche, Behausungen, die Nahrung - alles ist fremd, nicht bedrohlich Ein neues Land zwar, aber schwer anzueignen. Die Begegnung mit anderen zeigt, dass viele ein ähnliches Schicksal erleiden mussten. Im 20. Jh. erging es Millionen Menschen so wie dieser Hauptfigur: die Diktaturen entwurzelten die Migranten, die sich, selbst wenn die Rettung geglückt war, stets ausgeschlossen fühlten und unter der Trauer um das Verlorene litten. Ohne Worte, nur in meist kleinformatigen Panels, wird von einem Flüchtlingsschicksal berichtet, und dabei werden sensibel alle Facetten der Fremdheit aufgeblättert. Der Zeichner entwirft großartige surreale Bildwelten von wundersamer, exotischer Schönheit, die aber auch Unsicherheiten und Unwägbarkeiten thematisieren.

Dominique Moldehn

Dominique Moldehn

rezensiert für den Borromäusverein.

Ein neues Land

Ein neues Land

Shaun Tan
Carlsen (2008)

Graphic Novel
[o. P.] : nur Ill.
fest geb.

MedienNr.: 560192
ISBN 978-3-551-73431-0
9783551734310
ca. 29,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: