Berlin - Bleierne Stadt

Fünf Jahre nach dem Erscheinen des ersten Bandes (MP 1/04)) legt der amerikanische Comic-Zeichner und Autor Lutes den zweiten Teil seiner Berlin-Trilogie vor. Zeitlich ist dieser Comic-Roman zwischen Juni 1929 und September 1930 angesiedelt, Berlin - Bleierne Stadt als die Verelendung durch die Weltwirtschaftskrise und die Radikalisierung der Massen zunehmend das Leben in der Großstadt beherrschen. Neben dem Weltbühne-Redakteur Kurt Severing und seiner Freundin Marthe Müller, die in diesem Band auch den Verführungen der Berliner Szene erliegt, gehören Mitglieder der amerikanischen Jazzband Cocoa Kids und das Waisenmädchen Silvia, das Anschluss bei einem nichtsesshaften Juden findet, zu den Hauptprotagonisten eines locker miteinander verwobenen, komplexen Personen-Panoramas, das die Ereignisse auf verschiedensten gesellschaftlichen Ebenen und Milieus durchlebt. Die klaren Schwarzweiß-Zeichnungen fangen Stimmungen in einer ungeheuren Dichte und Intensität ein und erzählen eigene Geschichten. Comic-Literatur vom Feinsten.

Siegfried Schmidt

Siegfried Schmidt

rezensiert für den Borromäusverein.

Berlin - Bleierne Stadt

Berlin - Bleierne Stadt

Jason Lutes
Carlsen (2008)

Graphic Novel
214 S. : überw. Ill.
kt.

MedienNr.: 561102
ISBN 978-3-551-76676-2
9783551766762
ca. 14,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: