Spielball Erde

Der Klimawandel wird wahrscheinlich nicht per se Ursache von Kriegen sein, aber er kann bestehenden Konflikten neuen und sehr gefährlichen Zündstoff liefern, so lautet das Fazit des Buches, das der bekannte ZDF-Journalist Kleber Spielball Erde zusammen mit einer Expertin für geostrategische Fragen geschrieben hat. Reisen zu den Brennpunkten des Klimawandels machen anschaulich, um was es geht: Nahrungs- und Wassermangel, Flächenverluste durch Anstieg der Meeresspiegel, Vordringen der Wüsten, erleichterter Zugang zu den Bodenschätzen der Arktis durch die globale Erwärmung. Das Bevölkerungswachstum in den Schwellenländern verschärft die Konkurrenzsituation und kann gerade in der Region rund um das Himalaya-Massiv die Konflikte zwischen Indien, Pakistan und China anheizen. Die großen Mächte und besonders China positionieren sich in diesem globalen Wettlauf um Ressourcen, z.B. durch den Aufkauf fruchtbarer Ackerflächen in Afrika in großem Stil. - Das empfehlenswerte Buch schärft den Blick für die Probleme von Regionen, die nicht nur geografisch weit von uns entfernt sind, und sensibilisiert uns wohlstandsverwöhnte Europäer für neue Gefahren, die dem Weltfrieden drohen.

Johann Book

Johann Book

rezensiert für den Borromäusverein.

Spielball Erde

Spielball Erde

Claus Kleber ; Cleo Paskal
C. Bertelsmann (2012)

319, [32] S. : Ill. (farb.), graph. Darst., Kt.
fest geb.

MedienNr.: 360190
ISBN 978-3-570-10134-6
9783570101346
ca. 19,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: So, Na
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: