Ändere die Welt!

Der vielfach preisgekrönte Autor, Soziologe, zugleich Schweizer Nationalrat und UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung legt mit diesem Buch so etwas wie die Summe seiner zahlreichen thematisch verwandten Bestseller vor. Ändere die Welt! Leitmotiv dieser überaus engagierten Kampfschrift ist das Diktum Kants: "Die Unmenschlichkeit, die einem anderen angetan wird, zerstört die Menschlichkeit in mir." Denn im letzten Kapitel fordert er seine Leser explizit auf, die "kannibalische Weltordnung", also das unmenschliche kapitalistische System, das nur auf "Konfrontation, Krieg und Vernichtung" (S. 274) auf "Unterwerfung und Ausbeutung" (ebd.) aus sei, zu bekämpfen. Sein Buch will dafür empirisches Material, aber auch das intellektuelle Rüstzeug liefern. Ziegler argumentiert unverhohlen von einem neomarxistischen Ideologieansatz aus, dessen Hauptvertreter ausgiebig zitiert werden, wenngleich er ebenso deutlich die real existierenden kommunistischen Regime ablehnt. Empirie und Theorie verbinden sich in dem engagierten, äußerst materialreichen, aber nicht immer leicht lesbaren Sachbuch in überzeugender Weise. Ziegler hofft auf ein weiteres Erstarken einer weltweit vernetzten Zivilgesellschaft, die im Kampf gegen die liberale Ideologie und die Praxis der Globalisierung mittlerweile deutliche Erfolge vorweisen könne.

Helmer Passon

Helmer Passon

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Ändere die Welt!

Ändere die Welt!

Jean Ziegler
Bertelsmann (2015)

287 S.
fest geb.

MedienNr.: 792790
ISBN 978-3-570-10256-5
9783570102565
ca. 19,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: So
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: