Helfen

Die Bereitschaft sehr vieler, im Sommer 2015 den nach Deutschland strömenden Flüchtlingen zu helfen, nimmt der Autor zum Anlass, sich mit dem Phänomen des Helfens auseinanderzusetzen. Nach einem Blick auf die Ereignisse dieses Sommers Helfen und die Bedeutung des Gleichnisses vom barmherzigen Samariter beschreibt er die verschiedenen Handlungsweisen des Helfens, Aspekte des Mitleids und die Rolle der Barmherzigkeit in der Geschichte des Christentums. Dass die Kultur des Helfens immer wieder neu justiert werden muss, zeigt sich nicht nur in der kritischen Betrachtung des Egoismus und in den Zeiten der Unterdrückung, sondern auch in der Geschichte, in der neben der familiären Unterstützung die Professionalisierung im 19. Jh. und die gegenwärtige Situation des Sozialstaates beleuchtet werden. Weil auch den Zweifeln an der Hilfe, deren Formen und den Helfern Raum gegeben wird, ist das Buch ein Impuls, die eigene Einstellung zu reflektieren und zugleich eine Einladung, sich mit den strukturellen Problemen der Gegenwart zu beschäftigen. - Ein Buch, das auf Interesse stoßen wird und breit zu empfehlen ist.

Helmut Eggl

Helmut Eggl

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Helfen

Helfen

Tillmann Bendikowski
Bertelsmann (2016)

350 S.
fest geb.

MedienNr.: 588068
ISBN 978-3-570-10313-5
9783570103135
ca. 19,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: So
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: