Auf der Jagd nach dem Stein der Macht

Der junge, selbstbewusste Taschendieb Connwaer wird Lehrling des aus der Verbannung nach Wellmet zurückgerufenen Magiers Nevery. Sein Meister soll die vom Untergang bedrohte Stadt retten. Dem Zauberlehrling bleibt nur wenig Zeit, Auf der Jagd nach dem Stein der Macht bei diesem Problem zu helfen, da er für sich innerhalb von 30 Tagen einen magischen Stein finden muss, ohne den er nicht zum Magier werden kann. Doch letztlich ist es Connwaer, der die Verschwörung zwischen dem Underlord und einem Magier aufdeckt, die zum Schwinden der magischen Energie führt. Die aus Sicht des Lehrlings erzählte Geschichte endet bei jedem Kapitel mit einem Tagebucheintrag oder einem Brief seines Meisters, um fehlende Details der Handlung nachzureichen. Neu auftauchende Charaktere werden anfangs häufig negativ geschildert, zeigen nach kurzer Zeit jedoch ihre positiven Seiten. Aufbau und Lage der Stadt mit den Inseln im Fluss und deren Geheimgängen bieten dem jungen Leser reichlich Möglichkeit zum Träumen. Ausgestattet ist das Buch mit einer Karte, einem Verzeichnis der Orte und Personen sowie zahlreichen Illustrationen. Es ist Auftakt einer Trilogie. (Übers.: Knut Krüger)

Christian König

Christian König

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Auf der Jagd nach dem Stein der Macht

Auf der Jagd nach dem Stein der Macht

Sarah Prineas
cbj (2009)

Der magische Dieb / Sarah Prineas ; 1
292 S. : zahlr. Ill.
fest geb.

MedienNr.: 313933
ISBN 978-3-570-13561-7
9783570135617
ca. 16,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 11
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.