Flunkern wie gedruckt

Carlas Traum ist es, Journalistin zu werden. Daher erwartet sie gespannt die Redaktionssitzung der Schülerzeitung im neuen Schuljahr. Doch Carla wird bitter enttäuscht: Trotz ihrer kreativen Vorschläge darf sie als Sechstklässlerin Flunkern wie gedruckt keine Artikel schreiben. Als der Chefredakteur der Schülerzeitung krank wird, ergreift Carla ihre Chance und beginnt zu flunkern. Sie behauptet, dass die berühmte Internetbloggerin "Juni Jupiter" (die in Wahrheit ihre Tante ist und von Carlas Behauptung nichts weiß) ihre Unterstützung als Chefredakteurin anbietet. Carla gelingt es nun, Enormes zu leisten, um das Lügenkonstrukt aufrechtzuerhalten. - Das Buch überzeugt mit einem passenden, quirlig-witzigen Schreibstil. Auch in den spannenden Gewissenskonflikt Carlas können sich junge Leser ab 9 Jahren bestens hineinfühlen. In Frage stellen kann man jedoch die entstehende Schlussfolgerung, dass gekonntes Flunkern vieles erleichtert und nicht unbedingt entdeckt wird. Jedenfalls eine schwungvolle, lesenswerte Geschichte.

Veronika Teufel

Veronika Teufel

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Flunkern wie gedruckt

Flunkern wie gedruckt

Anne Hertz
cbj (2013)

Juni und ich
173 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 376697
ISBN 978-3-570-15610-0
9783570156100
ca. 9,99 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 9
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.