Mias erster Schultag

Mia ist eine stabile Sechsjährige, die kurz vor der Einschulung verkraften muss, dass ihre beste Freundin wegzieht. Ohne sie ist das Kindergartenabschiedsfest nur halb so schön, auch wenn sich die Eltern um viel Spaß bemühen. Dafür Mias erster Schultag schließt sich ihr schon beim Gang ins Klassenzimmer der recht ängstliche und sehr bemutterte Ben an. Auch Robin aus dem Kindergarten entpuppt sich als angenehmer Zeitgenosse und setzt sich mit an denselben Tisch. Als vierte im Bunde kommt noch ein Mädchen dazu, das wie Mias Freundin mit ihren Eltern umgezogen ist. Kaum hat Mias die ersten Buchstaben gelernt, schreibt sie ihrer Freundin einen Brief. - Mia ist ein recht selbständiges und sozialintegriertes Kind, das die neue Lebenssituation mit viel Pragmatismus angeht. Das Buch adressiert sich von Textumfang und Menge der Illustrationen an Kinder in der zweiten oder dritten Klasse. Auch sie erleben bis auf das Schulanfangsspezifische vergleichbare Situationen im Schulalltag und können ähnliche Bewältigungsstrategien anwenden. Ob sie das Buch nicht wegen des Titels als "für die Kleinen" abtun, sollte man bedenken. Ansonsten ist es sehr empfehlenswert.

Pauline Lindner

Pauline Lindner

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Mias erster Schultag

Mias erster Schultag

Frauke Nahrgang. Mit Ill. von Hannah Marcus
cbj (2014)

126 S. : zahlr. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 398352
ISBN 978-3-570-15809-8
9783570158098
ca. 8,99 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 7
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: