Minus Drei wünscht sich ein Haustier

Minus ist ein kleiner Saurier, der sich sehnlichst ein Haustier wünscht, doch die Saurier-Eltern reagieren ähnlich wie menschliche Eltern: "Und wer macht dann den Stall sauber?" Minus möchte sich beweisen und inseriert Minus Drei wünscht sich ein Haustier Tierpflege als Dienstleistung - durchaus erfolgreich, doch die drei anvertrauten Fälle bringen ihn an die Grenzen: große, starke, grobmotorische, eigenwillige Tiere; nur mit Tricks gelingt es ihm, ihrer Herr zu werden. Desillusioniert will er nun auf keinen Fall ein Haustier, doch die Eltern haben von seinem Einsatz gehört, vertrauen ihm nun und "belohnen" ihn mit Lucy, dem Urmenschen. - Minus' engagierte "Trotzreaktion" und die Umkehrung der Ursprungsidee ist eine gelungene Variation des gängigen Themas. Sein "Kampf" mit den Haustieren wird in einfachen, aber ausdrucksstarken und lebendigen Bildern dargestellt, die durch das Mittel der Übertreibung viel Spaß bereiten; dass das Haustier eine Menschenart ist, bietet Gesprächsanlässe für vertiefende Sachkunde. - Ein sehr vergnügliches Buch, das sowohl für Vorschulkinder als auch für Erstleser geeignet ist, breit empfohlen.

Birgit Karnbach

Birgit Karnbach

rezensiert für den Borromäusverein.

Minus Drei wünscht sich ein Haustier

Minus Drei wünscht sich ein Haustier

Ute Krause
cbj (2014)

69 S. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 576874
ISBN 978-3-570-15892-0
9783570158920
ca. 9,99 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 7
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.