Lügensommer

Marit will mit ihren Freundinnen und ihrer großen Liebe Jan den letzten Sommer genießen, bevor sich die Clique nach dem Abi in alle Winde verstreut. Doch die Idylle zerbricht, als Zoe ermordet wird. Zwar gehörte Zoe nicht zur Clique, Lügensommer dazu war sie zu Eigen. Aber sie war immerhin die Freundin von Marits ebenfalls eigenbrötlerischem Bruder Ansgar. Der gerät nun in den Verdacht, die 17-Jährige getötet zu haben. Marit aber will nicht glauben, dass Ansgar ein Mörder ist und setzt sich, das erste Mal seit langer Zeit, für ihn ein. Bei ihren Nachforschungen kommt sie nicht nur ihrem Bruder wieder näher, sondern auch so mancher Ungereimtheit in der eigenen, bis dahin so heil erscheinenden Familie auf die Spur. Und sie bringt sich selbst in tödliche Gefahr, aus der sie von Jan gerettet wird. Durch ihn findet sie auch heraus, wer tatsächlich Zoes Mörder war - ihre Welt bricht zusammen. - Mit raffiniert gelegten falschen Spuren lässt die Autorin ihre Leser bis zum Schluss über der Lösung rätseln. Gleichzeitig wächst ihnen Marit ans Herz, das taffe und unkomplizierte Mädchen, das sich nun zum ersten Mal in seinem Leben echten Herausforderungen stellen muss. Ein spannender Sommerkrimi, der sich auch zu anderen Jahreszeiten gut lesen lässt.

Dagmar Wolf

Dagmar Wolf

rezensiert für den Borromäusverein.

Lügensommer

Lügensommer

Alexandra Kui
cbt (2011)

317 S.
kt.

MedienNr.: 342471
ISBN 978-3-570-16113-5
9783570161135
ca. 9,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: