Heimweh-Blues & Heiße Schokolade

Da die Möglichkeit der Geburt von eineiigen Drillingen 1:200 Millionen beträgt, sind Franka, Bella und Vicky von Trablingburg aus Berlin immer schon kleine Berühmtheiten. Die drei sehen sich zwar sehr ähnlich, sind aber sehr unterschiedlich: Heimweh-Blues & Heiße Schokolade Bella ist schön und sportlich, Vicky klug und technisch begabt, Franka nett und Expertin für Schokolade. Gewohnt, bevorzugt behandelt zu werden, treten sie selbstbewusst auf und geben Interviews. Doch im letzten werden sie als verwöhnte, arrogante Zicken dargestellt - und fortan überall nur noch schief angeschaut. Unwillig ziehen sie deshalb mit ihrer Mutter aufs Land, die dort in einer geerbten Villa ein Biohotel eröffnen will. Die zwölfjährigen Drillinge sind entsetzt von der baufälligen Villa, dem öden Landleben und den wenig hippen Mitschülern, die sie misstrauisch beäugen und sie wegen ihres großstädtischen Verhaltens schließlich mobben. Erst nach mancher Auseinandersetzung, auch unter den Drillingen, Schwierigkeiten bei der Renovierung und viel heißer Trostschokolade von Franka können sich endlich alle zusammenraufen, und das Biohotel wird eröffnet. - Aus Frankas Sicht erzählt Anja Janotta witzig vom Alltag der Trabbel-Drillinge, die lernen, dass auch ein Leben auf dem Land möglich ist. Für Leserinnen ab zehn Jahren unterhaltsamer Lesespaß, inklusive Rezept für heiße Trostschokolade.

Gudrun Eckl

Gudrun Eckl

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Heimweh-Blues & Heiße Schokolade

Heimweh-Blues & Heiße Schokolade

Anja Janotta. Mit Vignetten von Inka Vigh
cbj (2018)

Die Trabbel-Drillinge
218 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 592356
ISBN 978-3-570-17536-1
9783570175361
ca. 13,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 10
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: