Ein Funkeln im Dunklen

Die kleine Emma liebt nichts so sehr wie die abendliche bzw. nächtliche Dunkelheit, denn das ist die Zeit für die tollsten Geschichten, wie zum Beispiel die von Bo, dem Bären, den das Dunkle ängstigt. Wie gern würde sie ihm diese Ein Funkeln im Dunklen Angst nehmen! Als Bo nun eines Abends tatsächlich auf ihrem Bett landet, wird ihr Wunsch wahr. Nun kann sie ihm zeigen, wie schön das Licht ist, das man eben nur bei Dunkelheit sehen kann: Sie gehen hinaus in die Nacht, bewundern das Mondlicht und das Sterngefunkel. Plötzlich erscheint ein Zauberstrahl, der sie tief in den Wald führt, bis sie zu einer Höhle kommen, in die Bo niemals hineingehen würde. Es ist nämlich die dunkle Höhle aus seinem Buch, die ihm solche Angst macht. Aber an Emmas Hand traut er sich nun doch und beide erleben, trotz anfänglicher gemeinsamer Furcht, einen wahrhaft magischen Moment. - Ein buchstäblich wundervolles Buch, das von Freundschaft, Mut und Vertrauen erzählt. Die liebevollen, traumhaften Illustrationen und der einfache, relativ kurze und schön vorzulesende, kindgerechte Text werden sicher nicht nur Kinder begeistern. Sehr zu empfehlen!

Barbara Nüsgen-Schäfer

Barbara Nüsgen-Schäfer

rezensiert für den Borromäusverein.

Ein Funkeln im Dunklen

Ein Funkeln im Dunklen

Marie Voigt
cbj (2019)

[40] Seiten : farbig
fest geb.

MedienNr.: 599166
ISBN 978-3-570-17699-3
9783570176993
ca. 14,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 4
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: