Streit um das heilige Land

Darstellungen zu den israelisch-palästinensischen Auseinandersetzungen sind nicht selten von polarisierenden Standpunkten geprägt. Worum geht es in diesem Konflikt von Orient und Okzident? Sind es vorrangig wirtschaftliche Interessen, Streit um das heilige Land religiöse Verblendung gekoppelt mit politischer Propaganda, der Kampf um den Zugang zur knapp werdenden Ressource Wasser oder etwa falsche Siedlungspolitik der Supermächte? Und wo liegen die Ursachen für einen Konflikt, der seit über 3500 Jahren trotz Unterstützung einer Vielzahl von Vermittlerländern nicht friedlich beigelegt werden kann? Derartig komplexe Fragen können nur mit äußerster Sachlichkeit, einer gesunden Distanz zu den Akteuren und einer umfassenden Analyse beantwortet werden. Genau dieser Herausforderung hat sich Dieter Vieweger mit großem Erfolg gestellt. Der Leiter des Deutschen Evangelischen Instituts für Altertumswissenschaften des Heiligen Landes in Jerusalem und Amman und Vertreter des Propstes in Jerusalem beschreibt aus christlich europäischer Sicht die Probleme zweier Völker, indem er viele Stimmen zu Wort kommen lässt, die Komplexität des Konflikts entwirrt und sich dabei leichtfertiger Bewertungen enthält. Auf rund 260 Seiten wird der Streit um das Heilige Land wissenschaftlich fundiert beleuchtet. Dabei wird der Kontext stets verständlich in folgenden Kapiteln erschlossen: "Worum geht es eigentlich?" (Der Konflikt), "Worauf beruft man sich?" (Tradition und Mythen), "Was geschah seit 1882?" (Geschichte und Gegenwart), "Was kann morgen passieren?" (Resümee und Ausblick) und "Was bedeutet das?" (Wörter und Ausdrücke). Farbige Karten, Grafiken und Bilder runden dieses Buch zu einem wahren Schatz des Sachbuchgenres ab, der jedem Leser das nötige Verständnis um die inneren Grundlagen des Nahostkonfliktes näherzubringen vermag.

Christine Vornehm

Christine Vornehm

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Streit um das heilige Land

Streit um das heilige Land

Dieter Vieweger
Gütersloher Verl.-Haus (2010)

287 S. : zahlr. Ill. (z.T. farb.), graph. Darst., Kt.
kt.

MedienNr.: 566228
ISBN 978-3-579-06757-5
9783579067575
ca. 19,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: