Die unbekannte Mitte der Welt

Es ist eigentlich ganz natürlich, dass Mitteleuropäer die Geschichte der Welt von der Antike bis zur Gegenwart stets aus ihrem eigenen Blickwinkel betrachten. Die Rolle des Islam wird beispielsweise in Schulbüchern nur knapp und Die unbekannte Mitte der Welt oberflächlich behandelt. Tamim Ansary, in Kabul geboren, lebt und lehrt heute in den Vereinigten Staaten und hat eine Weltgeschichte verfasst, in deren Mittelpunkt der Islam steht. Er versucht klar zu machen, dass die Bedeutung islamischer Religion, Kultur und Wissenschaft in der westlichen Welt stets stiefmütterlich behandelt, unterschätzt oder gar übersehen wird. Doch wenn man sich die Verbreitung des Islams auf der Weltkarte anschaut, kann man über diesen Tatbestand nur staunen. Ansary "erzählt" die Geschichte des Islam und ist damit weit entfernt von einer trockenen historischen Abhandlung. - Eine Lektüre, die die Augen öffnet, da sie die Weltgeschichte aus einer anderen Perspektive betrachtet. Sie rechtfertigt nichts, aber sie erklärt vieles. Sehr zu empfehlen!

Benjamin Haßler

Benjamin Haßler

rezensiert für den Borromäusverein.

Die unbekannte Mitte der Welt

Die unbekannte Mitte der Welt

Tamim Ansary
Campus-Verl. (2010)

367 S. : Kt.
fest geb.

MedienNr.: 565235
ISBN 978-3-593-38837-3
9783593388373
ca. 29,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge, Re
Diesen Titel bei der ekz kaufen.