Wenn die Nacht verstummt

Ermordetes Vieh, angezündete Pferdekarren, Mobbing - die Delikte gegen Amische häufen sich in der ländlichen Gemeinde Painters Mill in Ohio. Es scheint sich um typische Hass-Delikte zu handeln. Als jedoch ein Bauer, sein Bruder Wenn die Nacht verstummt und seine Frau tot in einer Jauchegrube gefunden werden, erreichen die Fälle eine andere Dimension und Kate Burkholder, die Polizeichefin, ist sich nicht sicher, ob hier ein Zusammenhang besteht. Kate, selbst früher eine Amische, geht der Fall sehr nahe, besonders, da vier Kinder als Waisen zurückbleiben, und sie setzt alles daran, die Todesfälle aufzuklären. Doch die Amischen wollen mit der 'weltlichen' Polizei nichts zu tun haben und schweigen. - Sehr spannend und präzise erzählter Krimi, der nicht nur durch die glaubhaft konstruierte Handlung und die interessante Protagonistin fesselt, sondern auch durch die Einblicke in die amische Lebensweise. Überall sehr empfohlen. (Übers.: Helga Augustin)

Ulrike Braeckevelt

Ulrike Braeckevelt

rezensiert für den Borromäusverein.

Wenn die Nacht verstummt

Wenn die Nacht verstummt

Linda Castillo
Fischer-Taschenbuch-Verl. (2012)

Fischer-Taschenbuch ; 18452
331 S.
kt.

MedienNr.: 357175
ISBN 978-3-596-18452-1
9783596184521
ca. 10,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: