Die Kunst, Feuer zu machen

Wenn einer weiß, wie man ein Feuer entzündet und brennen lässt, dann ist es vermutlich dieser britische Outdoor-Spezialist. Als Kind zeigt ihm der Vater, wie man durch Reibung ein Feuer erzeugen kann und trotz möglicher Gefahren, Die Kunst, Feuer zu machen ist es der Impuls, sich Traditionen und Kenntnisse anzueignen, geeignete Materialien zu finden und das richtige Händchen zu haben, um Feuer nicht erlöschen zu lassen. In Wort und Bild werden hier nun detailreich mehrere Methoden vorgestellt, etwa der Umgang mit Glut und Zunder, Quirlbohrer, Feuersäge oder "Sonnenenergie Elektrizität und Chemikalien". Zusätzliche Infos gibt es zu Geschichten und Legenden, sowie zu Buschfeuern. Damit geht er weit über die meist auf wenigen Seiten abgehandelten Fragen zum Thema in Outdoor-Ratgebern hinaus. In ausgebauten Beständen möglich.

Michael Müller

Michael Müller

rezensiert für den Borromäusverein.

Die Kunst, Feuer zu machen

Die Kunst, Feuer zu machen

Daniel Hume
Fischer (2018)

297 S. : Ill. (überw. farb.)
fest geb.

MedienNr.: 595886
ISBN 978-3-596-70226-8
9783596702268
ca. 18,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Sp
Diesen Titel bei der ekz kaufen.