Ausgewählte Schriften und Briefe

Diese Zusammenstellung der bedeutendsten theoretischen Schriften und einer Auswahl von zum Teil recht bekannt gewordenen und zitierten Briefen aus der Feder des großen Sachsen, der die Musikgeschichte wohl, die deutsche Politik nur Ausgewählte Schriften und Briefe im Ansatz revolutionierte, kann als Grundlagen-Ausgabe zum Verständnis des "Gesamtkunstwerks" Richard Wagners all denen nur empfohlen werden, die sich mit Wagner in irgendeiner Form und Zielsetzung auseinanderzusetzen haben. Die verstreut publizierten Theorie-Schriften samt 16 in die chronologische Abfolge eingelegter Briefe des Meisters (an Konkurrenten, Künstler, Familienmitglieder, Gönner und Geliebte) werden in diesem Taschenbuch erstmals kompakt zugänglich. Leider fehlen Angaben zu den Brief-Adressaten. Die Einordnung der von Richard Wagner verfassten Ansichten über Politik, Judentum, Aufführungen seiner Werke, Bayreuther Festspiel-Aufführungen oder - um nur wenige Beispiele herauszugreifen - die Symphonik seines Schwiegervaters Franz Liszt muss der Leser selbst vornehmen. Er wird das nützliche Buch bei der Beschäftigung mit Wagner nicht nur einmal zur Hand nehmen.

Hans Gärtner

Hans Gärtner

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Ausgewählte Schriften und Briefe

Ausgewählte Schriften und Briefe

Richard Wagner. Hrsg. von Philipp Werner
Fischer Taschenbuch (2013)

Fischer ; 90524 : Fischer Klassik
347 S.
kt.

MedienNr.: 376008
ISBN 978-3-596-90524-9
9783596905249
ca. 10,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Mu
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: