Zehn Tipps, das Morden zu beenden und mit dem Abwasch zu beginnen

Tom Boksic, genannt Toxic, Kroate in New York und von Beruf Auftragskiller, hat versehentlich einen FBI-Agenten ins Jenseits befördert und muss fliehen. Mit der Identität eines amerikanischen Fernsehpredigers - sein nächstes Opfer Zehn Tipps, das Morden zu beenden und mit dem Abwasch zu beginnen - landet er in Island und wird aufs Herzlichste von einem Priesterkollegen und seiner Familie empfangen. Und schon ergeben sich natürlich die aberwitzigsten Situationen, bei denen er sich u.a. als Fernsehprediger bewähren muss und sich auch noch in der Gastgeber Töchterlein "Gunholder" verliebt. Doch kann der übergewichtige Bösewicht seiner Vergangenheit entkommen...? - Helgason, der 2002 mit dem Roman "101 Reykjavík" auch hierzulande aufhorchen ließ, erzählt mit erheblicher Rasanz eine reichlich schräge Geschichte vom Rande Europas. Nebenbei erfährt der Leser auch einiges über das soziale Leben der Isländer, den Balkankrieg und die massive Bedeutung des Eurovision Song Contest für das Nordland. Der Humor des Autors, jahrelang als standup-comedian unterwegs, changiert ins Schwärzliche, die Sprache ist von streckenweise sehr sarkastischer Derbheit durchdrungen - zarten Gemütern also eher mit gebotener Vorsicht empfohlen. (Übers.: Kristof Magnusson)

Uli Gäßlein

Uli Gäßlein

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Zehn Tipps, das Morden zu beenden und mit dem Abwasch zu beginnen

Zehn Tipps, das Morden zu beenden und mit dem Abwasch zu beginnen

Hallgrímur Helgason
Tropen ([2010])

270 S.
fest geb.

MedienNr.: 565318
ISBN 978-3-608-50108-7
9783608501087
ca. 20,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.