Schönes neues England

Am Beispiel des Londoner Vorortes Edmundsbury wird ein Zukunftsbild von England nach einem durchgeführten Brexit gezeichnet. Unter der schönen, hippen Fassade brodelt es heftig in der Stadt. Die rechte Politik erlebt einen Aufschwung, Schönes neues England ein soziales Wohnprojekt soll einer Luxuswohnanlage weichen und ein undurchsichtiger Technologiekonzern dominiert den Arbeitsmarkt. Als eine Aktivistengruppe auftritt und der Bevölkerung mit Hilfe von Social Media den Spiegel vors Gesicht hält, bricht die schöne Fassade vollends. Die Entwicklungen werden aus der Sicht von unterschiedlichen Personen beschrieben. Ihre Ängste, Sorgen und Beweggründe werden dem Leser offenbart. Es spielt gerade in Zeiten des Internets und der damit verbundenen Anonymität immer wieder die Auswirkungen auf das Zwischenmenschliche eine große Rolle. Sam Byers stellt in seinem Roman viele gesellschaftskritische Fragen, die natürlich besonders hinsichtlich des bevorstehenden Brexit hochrelevant sind. Sehr empfehlenswert. (Übers.: Clara Drechsler)

Hannah Vogel

Hannah Vogel

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Schönes neues England

Schönes neues England

Sam Byers
Tropen (2019)

508 S.
fest geb.

MedienNr.: 598526
ISBN 978-3-608-50414-9
9783608504149
ca. 24,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: