Gute Beziehungen

Thomas Gordon (1918-2002) war einer der renommiertesten Psychologen der USA, wurde dreimal für den Friedensnobelpreis nominiert und begründete mit seinem Gordon-Modell ein bis heute gültiges und von der Fachwelt akzeptiertes Modell Gute Beziehungen der gewaltfreien Konfliktlösung. Seine Theorien sind so bekannt und eingängig, dass sie - liest man sie heute - fast wie Binsenweisheiten klingen. Umso dankenswerter ist, dass Gordons langjähriger Co-Autor Noel Burch in diesem knapp 150 Seiten dicken Band die Quintessenz von Gordons Werk zusammengefasst hat. In einem auch für Laien gut lesbaren Stil erfährt man, wie man Probleme effektiv durch toleranten Umgang mit dem Gegenüber, aktives Zuhören und Offenheit für alle befriedigend lösen kann. Das reicht von Beziehungsproblemen zwischen Partnern, Eltern und Kindern über das Thema Macht und Autorität und den rechten Umgang damit bis zur Konfliktlösung ohne Verlierer und den Möglichkeiten, eine optimistische Lebenseinstellung zu gewinnen. Die theoretischen Texte werden durch zahlreiche Fallbeispiele aus Gordons Praxis illustriert. - Ein guter, ein wichtiger Ratgeber, sehr zu empfehlen für Büchereien jeder Größe.

Günter Bielemeier

Günter Bielemeier

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Gute Beziehungen

Gute Beziehungen

Thomas Gordon. Unter Mitarb. von Noel Burch
Klett-Cotta (2013)

155 S. : graph. Darst.
kt.

MedienNr.: 574692
ISBN 978-3-608-94708-3
9783608947083
ca. 14,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ps
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: Sachbuch des Monats