Die feine englische Art von A - Z

In dem kaum noch überschaubaren Angebot von "Benimmbüchern" und "Anstandsfibeln" haben Publikationen von englischen Autoren einen ganz besonders guten Ruf. Zwar sind die Umgangsformen der "Royal Family" Die feine englische Art von A - Z auch nicht mehr das, was sie vielleicht einmal gewesen sind, aber nach wie vor gilt ihre Art, sich in der Öffentlichkeit zu bewegen als Maßstab korrekten Benehmens. Und wer da nach entsprechenden Informationen für alltägliche Benimmherausforderungen im Arbeitsleben, im Restaurant, im Supermarkt, im Freundeskreis usw. sucht, kann zum "Debrett's" greifen. Seit über 200 Jahren gilt diese Anstandsfibel als die beste Referenz für englische Umgangsformen. Das Buch wird immer wieder um Antworten auf jeweils neue Fragen in der richtigen Bewältigung von Alltagsproblemen aller Art ergänzt. So findet man in diesem neuen "Debrett's" nicht nur Kapitel über das Essen von Artischocken, das Verhalten in Kunstgalerien und die angemessene Abendgarderobe. Zu den Stichwörtern des Buches gehören auch "Spam", "SMS" und "Social Dating". Man findet viele nützliche Tipps zum richtigen Umgang mit anderen Menschen. Aber etwas mehr von dem typischen und skurrilen "very british humor" hätte man von dem Buch schon erwartet.

Carl Wilhelm Macke

Carl Wilhelm Macke

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Die feine englische Art von A - Z

Die feine englische Art von A - Z

Debrett's : aus dem Englischen von Dieter Fuchs und [einer weiteren]
Klett-Cotta

390 Seiten : Illustrationen
fest geb.

MedienNr.: 600653
ISBN 978-3-608-98194-0
9783608981940
ca. 20,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Fa
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: