Tinte & Siegel

Zwei Probleme hat der Siegelmagier Al MacBarrais: wegen eines Fluches ist seine Kommunikation auf Textnachrichten beschränkt - und schon sein siebter Lehrling ist verstorben, ebenfalls wegen eines Fluches. Nach dem Tod seines letzten Tinte & Siegel Lehrlings entdeckt Al dessen illegale Aktivitäten mit Tinte und Siegel, die eigentlich nur ihm vorbehalten sein sollten. Und er entdeckt illegales Anwerben von Wesen aus der Welt der Götter, die offenbar von Mitgliedern des CIA zu besonders gefährlichen Monstern gemacht werden. Mit lockeren Sprüchen, reichlich Whiskey und Gin und seinen magischen Fähigkeiten will der Magier dieses ruchlose Treiben stoppen. Begleitet wird er von einem Hobgoblin und der kampfstarken Managerin seiner Druckerei. Die Kombination von archaischen Fantasy-Wesen mit moderner Technik, witzig und manchmal leicht anrüchig geschrieben, beschert ein lockeres Lesevergnügen. Den bösen CIA-Agenten kann Al ausschalten, aber seine Flüche trägt er weiterhin mit sich und wird deren Beseitigung im nächsten Band angehen. Für Jugendliche mit Vorliebe für skurrile Fantasy ohne Anspruch auf Logik empfehlenswert.

Lotte Schüler

Lotte Schüler

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Tinte & Siegel

Tinte & Siegel

Kevin Hearne ; aus dem Amerikanischen von Friedrich Mader
Klett-Cotta (2021)

Die Chronik des Siegelmagiers ; 1
377 Seiten
kt.

MedienNr.: 974535
ISBN 978-3-608-98203-9
9783608982039
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: