Schnelle Züge weltweit

Der Schnellverkehr ist das Aushängeschild jeder Bahnverwaltung. Bereits vor dem Krieg begann die Reichsbahn mit dem Aufbau eines Netzes von Schnelltriebwagen. In den letzten 50 Jahren wurden bei vielen Eisenbahnen mit schnellen Zügen Schnelle Züge weltweit schnelle Verbindungen geschaffen, das heißt, im Regelbetrieb werden 200 km/h und mehr erreicht. Die Entwicklungen bis zum aktuellen Stand in den europäischen Ländern und in anderen Teilen der Welt werden in diesem Buch dokumentiert. Die breite und gründliche Recherche des fachkundigen Autors führt nach Ländern geordnet und in chronologischer Folge zu den verschiedenen Baureihen und zu deren Einsatz, eingeschlossen jeweils ein Datenblatt und ein Foto. Ganz vorn bei der Jagd nach dem Blauen Band der Schiene steht schon immer die französische Eisenbahn, die mit ihren Versuchsfahrten mittlerweile 574 km/h erreicht hat. Es wird gezeigt, dass der Schwerpunkt der Entwicklung bei der elektrischen Traktion liegt, selbst in den USA. Dennoch wurden und werden vereinzelt auch schnelle Dieseltriebwagen gebaut. Wenn auch jede Bahnverwaltung eisenbahntechnisch ihre eigenen Wege geht, so sind auf der Herstellerseite nur noch wenige Hersteller vorhanden, die mit Typen- und Baukastenkonzepten für eine Vereinheitlichung sorgen. - Das gelungene Buch wendet sich an den technisch interessierten Eisenbahnfreund und wird ab mittleren Beständen ohne Einschränkung empfohlen.

Erik Mauch

Erik Mauch

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Schnelle Züge weltweit

Schnelle Züge weltweit

Thomas Estler
Transpress (2011)

144 S. : zahlr. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 346381
ISBN 978-3-613-71276-8
9783613712768
ca. 9,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Te
Diesen Titel bei der ekz kaufen.