So funktioniert ein Bahnhof

In einem Bahnhof steigen Menschen in Züge ein oder aus. Ganz einfach eigentlich. Dass es doch nicht ganz so einfach ist, zeigt Erich Preuß in diesem Buch. Bahnhöfe dienen eben nicht nur dem Personen-, sondern auch dem Güterverkehr. So funktioniert ein Bahnhof Preuß beschreibt die Entwicklung der Bahnhöfe von Beginn der Eisenbahngeschichte bis in die heutige Zeit und erklärt den äußeren Wandel der Gleisanlagen und der Gebäude und ihrer technischen Ausstattung entsprechend den sich ändernden Anforderungen im Schienenverkehr. Die sich ändernden Gleisanlagen, die Stilllegung von Güterbahnhöfen und ihrer Rangieranlagen, die Umwandlung von Kopfbahnhöfen in Bahnhöfe mit Durchfahrmöglichkeit, das Verlegen von Anlagen unter die Erde werden begründet. Eine Vielzahl von alten und neueren Fotos erleichtert den Vergleich von früher mit heute. Dazu gehören auch Aufnahmen alter Diensträume, Eingangshallen, Fahrkartenverkaufsstellen, Fahrkartendruckern und nicht zuletzt alter und neuer Bahnsteige. Das Buch spricht in erster Linie eisenbahngeschichtlich Interessierte an.

Jochen Reichel

Jochen Reichel

rezensiert für den Borromäusverein.

So funktioniert ein Bahnhof

So funktioniert ein Bahnhof

Erich Preuß
Transpress (2009)

143 S. : zahlr. Ill. (überw. farb.)
fest geb.

MedienNr.: 321161
ISBN 978-3-613-71371-0
9783613713710
ca. 9,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Te
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: